26.08.2016 Pflichtsitzung

06.09.2016 Jung-SR-Sitzung

30.09.2016 Pflichtsitzung

 

 

 

 

 

 

User Counter
1 Online
5 Today
72 Week
926 Month
6105 Year
7242 Total
Record : 71 (09.11.2015)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflichtsitzung des Monats August 

Die nächste Pflichtsitzung findet am Freitag, den 26.08.2016, um 19:30 Uhr, in der Gaststätte „Klosterbrunnen“ in Bad Hersfeld-Petersberg statt.
 
Referent des Abends ist KLW Timo Wlodarczak, der die aktuellen Regeländerungen mithilfe neuster Videoszenen der EM 2016 thematisiert. 
 
Entschuldigungen sind wie immer über die Homepage - Menüpunkt Abmeldung - vorzunehmen.
 
 

Neue Downloads: Spickzettel 16/17, Handout Regeländerung,... 

Im Bereich Downloads findet man den Spickzettel zur aktuellen Serie sowie weitere Handouts und Klarstellungen zu den Regeänderungen.

 

Karsten Vollmar stv. „Schiri-Chef“ in Hessen – neuer Kreislehrwart im Amt

Karsten Vollmar (TSV Kalkobes) bleibt auch in den nächsten 4 Jahren stellvertretender Schiedsrichter-Chef in Hessen, gibt aber sein Amt als Kreislehrwart nach 16 Jahren in jüngere Hände ab. Vollmar, der im Jahr 2000 als erst 22-Jähriger das Amt des Kreislehrwartes der Schiedsrichtervereinigung Hersfeld übernahm, musste damals in große Fußstapfen treten. Zuvor hatte fast 40 Jahre der mittlerweile verstorbene Josef Kunze (FSV Hohe Luft) die Lehrarbeit der Referees im Altkreis geprägt. Nachdem Vollmar nun nach 16 Jahren als Lehrwart aufhört, kann man erneut vom Ende einer Ära sprechen. Dabei war dies zu Beginn seiner Amtszeit noch nicht abzusehen. Groß war die Leistung seines Vorgängers und noch größer waren die anstehenden Herausforderungen. So stand nur kurz nach Karsten Vollmars Amtsantritt die Fusion der beiden Vereinigungen Hersfeld und Rotenburg an, die er zusammen mit dem heutigen Ehren-KSO Kurt Apel (TSV Blankenheim) harmonisch über die Bühne brachte. Aber auch ambitioniert waren seine Vorstellungen für die Lehrarbeit, die vielleicht nicht jeder von Anfang an begrüßte, von denen aber die Vereinigung auch noch in Zukunft profitieren wird.  So wurde die gesamte Arbeit professioneller ausgerichtet. Neben Einrichtung eines Lehrstabes und Gründung eines Assistenten- und Förderkaders wurde das Patenmodell für die Jungschiedsrichter eingeführt, um diese am Anfang ihrer Laufbahn besser zu unterstützen. Auch in der Aus- und Fortbildung der SR setzte Vollmar neue Akzente. Dabei hatte er nicht nur ein Ohr für die Jung- und Spitzenschiedsrichter, sondern war für die gesamte Basis da Ansprechpartner. Aber auch kreisübergreifend ist Vollmar eine mehr als anerkannte Persönlichkeit. So ist er seit 2007 Mitglied im Verbandslehrstab und ein gern gesehener Referent bei den hessischen Schiedsrichtervereinigungen. 2008 wurde er  zunächst für die Öffentlichkeitsarbeit, dann für das Beobachtungswesen in den Verbandsschiedsrichterausschuss berufen. Seit 2012 begleitet er das Amt des stellvertretenden Verbandsschiedsrichterobmanns und wird in dieser Spitzenposition auch in den nächsten Jahren dem Schiedsrichterwesen erhalten bleiben. Neben den vielen Funktionärstätigkeiten kam er selbst als SR in der Hessenliga und B-Junioren-Bundesliga sowie als Assistent in der Regionalliga zum Einsatz. Heute ist er noch als Beobachter und Coach in der Hessenliga unterwegs und gibt auch hier seine Erfahrung an die Schiedsrichter weiter. Grund genug, dass KSO Rainer Heß (FSV Widdershausen) ihn am Sommerfest der Schiedsrichter ehrenvoll verabschiedete. „Du hast nicht nur die Lehrarbeit im Kreis revolutioniert, sondern auch mit fleißiger und ruhiger Hand die Weichen für die Zukunft gestellt. Dafür sind wir dankbar“. Reibungslos hat die Vereinigung auch den Nachfolger als Kreislehrwart, der nun wie Vollmar selbst große Fußstapfen betritt, nominiert. So ist seit 09.07. der Regionalligaschiedsrichter Timo Wlodarczak vom ESV Weiterode in dieser Funktion tätig. Weiterhin rückt Marco Börner (SG Iba) als Beisitzer in den Kreisschiedsrichterausschuss nach.